Archiv

Sophie Scholl Tag in München

Komm mit zu einem interessanten Tag in München am 22.05.2021

mit einer Stadtführung zum Wirken der Widerstandkämpferin Sophie Scholl!

Anmeldungen unter kljb@bistum-passau.de


IGW dahoam

IGW 2021 abgesagt – doch mit uns nicht ganz, denn wir haben DIE Alternative für Januar.

Wir bringen die Internationale Grüne Woche 2021 zu dir nach Hause.

Du fragst dich, wie das geht?

Lass dich doch dieses Mal einfach überraschen und bestelle dir das ultimative IGW Baggerl für nur 15 Euro!

Bestellung bei Julia.Riermeier@kljb-passau.de bis spätestens 08.12.2020.

Wir freuen uns schon heute, dir mit dem IGW Baggerl “Berlin-feeling” schicken zu können!

 

 

 

 

 

 


Mia suachan Di für a Interview!

  • Du arbeitest in einem sogenannten „systemrelevanten“ Beruf?
  • Du engagierst Dich ehrenamtlich in der Corona-Krise?
  • Du hast Tipps zum Umgang mit Corona?

Wenn Du eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten kannst und dann am besten noch KLJB-Mitglied bist, dann mach mit!

Melde Dich bei uns unter: viktoria.helmoe@bistum-passau.de

Hier noch ein paar Infos:

Du bist in der Krankenpflege, im Verkauf, im Kindergarten oder anderen sogenannten systemrelevanten Bereichen tätig?

Du nähst freiwillig Masken, nimmst älteren Menschen den Einkauf ab oder betätigst Dich anderswie ehrenamtlich im Rahmen der Corona-Krise?

Du kannst uns was zu folgenden Fragen erzählen?

  • Was tust Du, damit Dir die Decke nicht auf den Kopf fällt?
  • Wie bleibt ihr miteinander in Kontakt?
  • Wie hältst Du Dich körperlich fit?
  • Welche Herausforderungen habt ihr in der aktuellen Situation in eurer Ortsgruppe?

Du hast was zu sagen – zu diesen oder anderen Themen rund um Corona?

Oder Du kennst jemanden, den wir unbedingt interviewen sollten?

Dann melde Dich bei unserer Bildungsreferentin Vicki!


KLJB Diözesanverammlung 2019

Landjugend lebt Demokratie

Der Diözesanverband der Katholischen Landjugendbewegung tagte bei seiner jährlich stattfindenden DV ein ganzes Wochenende unter dem Zeichen der Demokratie.

Dazu gehörten unter anderem auch die demokratischen Wahlen in einem kirchlichen Jugendverband. So wurde bereits am Freitag Abend Christoph Meier (24) zum neuen Diözesanvorstand gewählt. Der Neue im Diözesanteam stammt aus Triftern und war bereits Vorstand in seinem Heimatkreis Rottal-Inn. Er löste Daniel Freismuth ab, dem bei einem bunten Verabschiedungsfest – stilgerecht und passend im Motto des Après-Ski – herzlich gedankt wurde.

Der Studienteil der Veranstaltung stand unter dem Motto „Auf Dich kommt es an – Demokratie in der KLJB“. So wurden bei einem Planspiel ein fiktiver, vom Leitungsteam vorbereiteter Antrag diskutiert. Dabei wurden Pro- und Contra-Positionen unter den Teilnehmer*innen ausgelost. In Redebeiträgen, Geschäftsordnungsanträgen und Abstimmungen wurden gegensätzliche Meinungen abgewogen und eine demokratische Debattenkultur gelebt. Mit Sachlichkeit und viel Spaß an der Debatte waren die Teilnehmenden in ihre Rolle eingetaucht.

„Mit Demokratie lässt sich das Land am allerbesten bewegen – auch im Jugendverband“, so beendete Josef Hartl, Diözesanvorstand (24) in seinem Plädoyer für ein Hochhalten der Demokratie das Planspiel.

Nachdem am Sonntag noch von weiteren Vorhaben des Diözesanverbandes und seiner Kooperationspartner berichtet und ein Ausblick in das nächste Jahr aufgetan wurde, gingen sowohl der leitende Diözesanvorstand als auch alle Teilnehmer*innen erschöpft, aber demokratiegestärkt in den wohlverdienten Sonntagnachmittag.

Album konnte nicht geladen werden!

IGW Fahrt 2020

Im Januar war es soweit und 31 motivierte Jugendliche und junge Erwachsene der KLJB Passau machten sich auf den Weg zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin, der größten Ausstellung für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

Im Rahmen des sechstägigen Aufenthaltes wurde den Teilnehmern ein vielfältiges Programm mit Klassikern, als auch neuen Programmpunkten geboten:

Am ersten Abend machten wir eine Stadtführung durch Berlin aus Sicht eines Flüchtlings, bei der wir einige interessante Fakten, Zahlen und Geschichten zum Thema Flucht und Migration erfuhren, gestaltete unseren ersten Abend in der Hauptstadt.                                                                   Beeindruckt waren die Teilnehmer-/innen auch nach dem Besuch des Berliner Zoos zum Thema Artenschutz. Zudem wurde die Markthalle Neun als Lebensmittel-Punkt in Kreuzberg besichtigt, welche sich unter anderem zum Ziel gesetzt hat, den Leuten zu zeigen, wie Lebensmittel hergestellt werden. So konnten wir Blicke in die gläserne Bäckerei und Metzgerei, eine kleine hauseigene Brauerei und in eine Kantine werfen, bei der wir den Köchen über die Schulter schauen konnten. Anschließend probierten wir einige Leckereien.                                                                                                   Eine weitere Kostprobe feinster Spirituosen stand bei der preussischen Spirituosen Manufaktur für uns auf dem Programm. Diese ist die letzte ihrer Art und seit 1874 werden dort von Wissenschaftlern und Destillateurmeistern akribisch alle Versuchsreihen dokumentiert und Verfahren und Rezepturen ständig weiterentwickelt.                                                                                        Bei einer Fahrt in die Hauptstadt durften natürlich die geschichtlich-politischen Programmpunkte nicht fehlen. So besuchten wir das Jüdische Museum, die Berliner Unterwelten und den Bundesrat, wo wir nach einer Führung noch all unsere Fragen stellen durften. Den Sonntagnachmittag verbrachten die einen im Olympiastadion beim Spiel Berlin gegen Bayern München, die anderen im Musical bei „Mamma Mia“.                                    Das Highlight der Fahrt stellte wieder einmal der Besuch der IGW dar, bei dem die vielen kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt gekostet werden konnten. Zudem erfuhren wir wieder Neuigkeiten rund um die Agrarbranche. Zum gemeinschaftlichen Abendprogramm gehörten die Landjugendfete und der Landjugendgottesdienst- und empfang, bei denen viele Kontakte mit Landjugendlichen aus ganz Deutschland geknüpft wurden und natürlich viel gelacht und getanzt wurde.

Hier ein paar Eindrücke :

Album konnte nicht geladen werden!

Diözesanausschuss 2019 in Müncham

Konferenz mit Kräutern

Landjugend tagte bei Versammlung und erntete im Garten

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 24 Engagierte der Kath. Landjugendbewegung zum zweiten Diözesanausschuss in diesem Jahr.

Die Delegierten und der Diözesanvorstand versammelten sich im Jugendhaus Münchham, um bei der Konferenz ihre Anliegen einzubringen und den weiteren Weg des Verbandes zu gestalten.

Am Nachmittag der Veranstaltung wurde auch das Gremium der Diözesanversammlung eröffnet, da dabei das Amt der/des Diözesanlandjugendseelsorger*in zu Wahl stand. Dabei wurde der bisherige Amtsinhaber Kaplan Michael Vogt (32) für eine Amtszeit von drei Jahren wieder gewählt. Mit Freude und Zuversicht nahm er die Wahl an.

„Meine Schwerpunkte für die nächsten Jahre sollen das gemeinsame Suchen nach Gott, das Gespräch mit den jungen Menschen über den Glauben und unser Betrag zum Achten und Erhalten der Schöpfung sein“, so Vogt.

Im Studienteil der Veranstaltung erklärte die Kräuterpädagogin Christine Ebner viele nutzbare Pflanzen, wie Löwenzahn oder Giersch, die die Teilnehmer*innen in der Wiese vor dem Haus finden konnten. Anschließend wurde daraus unter Anleitung der Fachkraft ein leckeres Kräutersalz produziert.

Nach einem ereignisreichen Tag voller Diskussionsfreude und einem einmaligen Kräutererlebnis dankte Julia Bopp im Namen des Vorstands Michael Vogt für seine Bereitschaft, sich die nächsten drei Jahre als Landjugendseelsorger zu engagieren und allen Teilnehmenden für ihre Mitarbeit bei der gelungenen Veranstaltung.

Album konnte nicht geladen werden!


AK Land on Tour nach Österreich

Im August war es soweit und der AK Land lud alle KLJB-Mitglieder und Freunde dazu ein mit ihm auf Tour nach Österreich zu gehen.

Im Rahmen eines Tagesausfluges am 24. August bat sich für die Teilnehmer ein interessantes Programm mit drei Stationen.

1. Hofmolkerei Staufer (Besichtigung der Hofmolkerei, Blick in den neuen Stall, Arbeitsweise der Melkroboter, Kostproben,…)  

2. Schokoladenmanufaktur Frucht & Sinne (Betriebsführung, Verkostung der fruchtigsten Schokolade Österreichs,…)

3. Abkühlung im Attersee

Flyer dazu :  Flyer ldw. Tagesausflug

Es war ein sehr schöner und interessanter Tag 🙂


Wahl des ehrenamtlichen Vorstandes und der Geschäftsführung

Wir haben gewählt! Herzlichen Glückwunsch Julia Bopp, Theresa Hager, Daniel Freismuth und Josef Hartl zur Wahl als ehrenamtliche Diözesanvorsitzende.

Außerdem gratulieren wir Franz Neckermann recht herzlich zur Wahl als neuer Geschäftsführer. Franz ist ab März für euch in der Diözesanstelle erreichbar!

-in Kürze mehr-


Diözesanversammlung Niederalteich 2018

Landjugend – des samma mir!

Neuwahlen, Verabschiedung und Stammphase des Zweijahresschwerpunktes „Baam Oida“ Inhalt der Diözesanversammlung

Im Focus der Diözesanversammlung in Niederalteich standen die Neuwahlen des ehrenamtlichen Diözesanvorstandes, des BBV-Vertreters, sowie des Geschäftsführers. Nachdem am Freitagabend die Arbeit des Diözesanvorstandes des vergangenen Jahres reflektiert wurde und aus der Arbeitsgruppe Land ein Arbeitskreis eingerichtet wurde, ging es am Samstagvormittag mit den Wahlen weiter.

Julia Bopp, Daniel Freismuth und Josef Hartl wurden dabei in ihrem Amt bestätigt und freuen sich ihre gesetzten Ziele zum Wohle der Landjugend auch in Zukunft umsetzen zu dürfen. Als Nachfolgerin für die scheidende Diözesanvorsitzende Elisabeth Ertl konnte Theresa Hager aus der Ortsgruppe Zeilarn und dem Kreisteam Rottal-Inn gewonnen werden. Somit ist der ehrenamtliche Diözesanvorstand zur Freude aller wieder vollständig besetzt.

Von hauptamtlicher Seite ergänzt Franz Neckermann als neuer Geschäftsführer zukünftig den Diözesanvorstand.

Neben den Wahlen beschäftigte sich die Versammlung mit dem Zweijahresschwerpunktthema „Baam Oida“, genauer gesagt mit der Stammphase. Diese hat zum Ziel, dass sich die Landjugendlichen mit dem Profil ihres Verbandes beschäftigen. Im Rahmen eines Stammtisches der Kreismitglieder wurde nach der Präsentation des selbst gedrehten Filmes zum Buchstaben L der KLJB fleißig über das Thema „Landjugend- des samma mir“ diskutiert und ausgetauscht.

Der Samstagabend stand dann ganz im Zeichen der Verabschiedung. Nach einem gemeinsamen Festgottesdienst, in dem viel über den eigenen Lebensweg nachgedacht wurde und vom Landjugendseelsorger Michael Vogt und vom ehemaligen Seelsorger Mario Unterhuber zelebriert wurde, ging es zum Verabschiedungsabend mit dem Motto „Le Tour de Diözese“ über. Von vielen Seiten wurden Elisabeth Ertl als ehrenamtliche Diözesanvorsitzende und Matthias Messerer als Geschäftsführer mit großem Dank für ihre jahrelange wertvolle Arbeit im Verband verabschiedet.

Zum Abschluss der Versammlung wurde ein Antrag auf Satzungsänderung verabschiedet.

 


Diözesanausschuss II in Dornach

Am 14. Juli fand unser Diözesanausschuss II statt. Dieses Mal waren wir im Jugendhaus in Dornach. Am Vormittag haben wir über wichtige Dinge gesprochen, altes Revue passieren lassen und erste Ausblicke in die Zukunft gemacht. Der Nachmittag stand dann ganz unter dem Motto „Starter-Kit für Gruppenbesuche“. Unser externer Referent Florian Toperngpong hat uns dabei mit feinstem Impro-Thearter viele verschiedene Möglichkeiten gezeigt, wie man auch in ungewohnten Situationen schnell reagiert. Des Weiteren haben wir viele verschiedene Kennenlern- und Impro-Spiele ausprobiert, die sicherlich mit jeder Gruppe Spaß machen.

Laura Peschl, GF