Aktuelles

Unsere erste Digitale Diözesanversammlung 🙂

Mitbestimmen, Diskutieren, Fröhlich sein: Alles online!

Digitale Diözesanversammlung der KLJB Passau ist ein voller Erfolg

Vergangenen Samstag tagte der Diözesanverband der Katholischen Landjugend Passau online. Die Diözesanversammlung, die das größte beschlussfassende Gremium des Verbandes ist, wurde erstmals digital durchgeführt – mit vollem Programm.

Freilich ist es schöner, die bekannten Verbandskolleginnen und -kollegen analog zu treffen.

Freilich entwickeln sich Gespräche anders, wenn man sich gegenübersteht.

Und freilich ist es stimmungsvoller, wenn man nach einer geglückten Wahl mit dem neuen Vorstand auf die zukünftige Arbeit mit einem Glas Sekt anstoßen kann.

Aber wenn das alles aktuell aufgrund der bestehenden Coronamaßnahmen nicht möglich ist, stellt die KLJB die Hebel auf „digital“ und es wird online diskutiert, abgestimmt und sogar gefeiert.

Und wenn aktuell der Schutz von vielen Menschen vor einer Ansteckung im Vordergrund steht, bringen die KLJBlerinnen und KLJBler ihre Arbeit für die Jugend auf dem Land auch digital voran.

So wurden Bildschirme aufgestellt, Kabel verlegt und die nötige Technik für ein „Sendestudio“ in der Landvolkshochschule in Niederalteich eingerichtet, in der der KLJB-Vorstand mit ausreichend Abstand die Konferenz leitete. Anschließend reflektierten die Delegierten anhand des Rechenschaftsberichts die Aktivitäten des letzten Jahres und entlasteten die Diözesanvorstände. Die folgende Neuwahl der Vorstandschaft brachte, dass die bisherigen ehrenamtlichen Vorstände Theresa Hager (24), Josef Hartl (24) und Christoph Meier (25) wiedergewählt wurden. Neu ins Team wurde Maria Dorfberger (26) aus Altersham (Kreis Rottal-Inn) gewählt. Ein virtuelles Anstoßen zur Beglückwünschung der Neugewählten durfte dabei nicht fehlen.

Nach dem Bericht von unterschiedlichen Partnerverbänden und Kooperationspartnern konnten sich die KLJB-Kreisteams mit Hilfe digitaler Tools über ihre Arbeit austauschen. Zum Ende der Veranstaltung und zum Abschied von Julia Bopp (25), die nach vier Jahren engagierter Leitungsarbeit aus dem Vorstandteam ausschied, gestalteten der Diözesan-Landjugendseelsorger Michael Vogt zusammen mit den Kreis-Landjugendseelsorgern Nikolaus Pfeiffer und Klaus Berger einen digitalen Gottesdienst, den die Teilnehmer*innen an ihren Bildschirmen mitfeiern konnten.

Stimmungsvoll und voller guter Laune bildete ein mit allen Teilnehmer*innen geteilter Film den rührenden Abschluss der Veranstaltung, bei dem Wegbegleiter von ehemaligen Ortsgruppenkolleg*innen bis zu Bischof Stefan Oster einen Abschiedsgruß an das scheidende Vorstandsmitglied Julia Bopp richteten.

Gestärkt durch das gute Gelingen der ersten digital durchgeführten Diözesanversammlung startete der Verband in das nächste Arbeitsjahr. Ob digital oder analog – auf jeden Fall wird die KLJB auch weiterhin voller Elan das Land bewegen.


Westafrika zu Gast im Bistum Passau

Im Rahmen der Aktion „Westafrika zu Gast im Bistum Passau“ veranstalten wir eine Podiumsdiskussion, wo ihr in Austausch kommen könnt mit engagierten Personen aus der Region Westafrika.

Wir beginnen mit einem Gottesdienst in St. Paul um 9.00 Uhr.

Anmeldungen bitte beim Landjugendseelsorger Michael Vogt: michael.vogt@bistum-passau.de


Diözesanausschuss in Gern – Endlich treffen wir uns wieder 🙂

Nach langen Wochen, in denen man sich nicht treffen konnte, tagte der Diözesanverband mit den Kreisvertretungen und Gästen bei seinem Diözesanausschuss im Pfarrsaal in Gern.

Die Teilnehmer*innen des eintägigen Diözesanausschusses freuten sich sehr, endlich die bekannten – und neuen – Gesichter wiederzusehen, natürlich mit dem einzuhaltenden Mindestabstand und unter Beachtung der geltenden Hygienebestimmungen.

Am Vormittag wurden beim ersten Teil der Konferenz der Haushaltsabschuss für das letzte Jahr vom Verband abgesegnet und die Vorstandschaft diesbezüglich entlastet. Ebenso wurde der Haushaltsansatz für das laufende Jahr als gut empfunden und verabschiedet. Anschließend freuten sich vier der KLJB-Mitglieder über ihre Wahl in das Amt des Wahlausschusses. Dieser hat in den kommenden zwei Jahren die Aufgabe, geeignete Kandidat*innen für die Ämter des Diözesanvorstandes zu suchen.

Ausgestattet mit Mund-Nasen-Masken ging es nach der Mittagspause zu einer interessanten Führung durch die Gerner Schlossökonomie. Dabei waren die gotischen Gebäude und die schön angelegten Parkanlagen von Gern zu sehen, worüber Werner Nagl vom Verein Rottaler Museumsstraße kraftvoll berichtete.

Nach diesen kulturellen Eindrücken startete der zweite Teil des Diözesanausschusses, wobei sich die KLJB-Kreisverantwortlichen zum Austausch einfanden. Im Vordergrund standen dabei der Umgang mit den Auswirkungen der Coronapandemie auf die örtliche Jugendarbeit.

Nach einem aufgrund Mindestabstand sehr lange gezogenem Gruppenfoto verabschiedeten sich die Teilnehmer*innen voneinander. „Wir hoffen, dass wir auch unsere Diözesanversammlung im Herbst als Präsenzveranstaltung durchführen können. Und wir freuen uns schon sehr darauf“, sagte Diözesanvorstand Christoph Meier.

Bei strahlendem Sommerwetter fuhren alle teils per Auto, teils per Fahrrad nach Hause – gestärkt durch die persönlichen Begegnungen des Tages.


71 Jahre KLJB Passau

Zweiter Versuch :)… Nachdem die 70-Jahr-Feier letztes Jahr abgesagt werden musste, steht der neue Termin für unser Jubiläum am 8. Mai 2021